Voller Leben

Was ist das „Gute Leben“? An einem sonnigen Freitagnachmittag bei Hannah und Dominik vom Verein „Voller Leben“ hatte ich das Gefühl, dieser Frage näher zu kommen. Innerhalb eines Jahres hat sich hier viel getan. Mit viel Freude sehe ich eine neu angelegte Ecke für Gemüse und Pflanzen. Genauso wie einen Kräutergarten. Und seit letztem Sommer… Voller Leben weiterlesen

Gastartikel: Vom Wesen des Seins und dem Raum dazwischen

Neulich, bei einem gemeinsamen Spaziergang, haben wir über Vorbildwirkung gesprochen. Nach diesem Gespräch wurde mir klar, dass mein Fokus auf authentische Haltung in meinem Leben nicht zuletzt durch meine Mutter mitgeprägt und unterstützt wird. Daher freut es mich besonders, dass sie  –  wenn auch etwas unerwartet  –  den ersten Gastartikel für meinen Blog geschrieben hat.… Gastartikel: Vom Wesen des Seins und dem Raum dazwischen weiterlesen

Vertrauen Angst ist nicht Vertrauen.

Anmerkungen des Autors: Hallo, da bin ich wieder. Es ist ein kurzes, zaghaftes Hallo. Eines inmitten von turbulenten Zeiten, die ich erlebe. Das Jahr 2018 verlangt von mir Aufmerksamkeit und Einsatz auf vielen verschiedenen Ebenen. Natürlich hab ich es mir im Endeffekt so ausgesucht, auch wenn einige unerwartete Ereignisse ebenso passiert sind. Auch im noch… Vertrauen Angst ist nicht Vertrauen. weiterlesen

Müßiggang und rechte Anstrengung

müßig – keiner [sinnvollen] Beschäftigung nachgehend; [auf gelangweilte Weise] untätig (Duden) Dieses altmodisch und gehoben anmutende Wort verschwindet zusehends aus unserem Sprachgebrauch. Aber es ist nicht einfach nur ein Wort, es ist eine ganze Kultur, die vom Aussterben bedroht zu sein scheint – ich nenne sie die Kultur des Müßigganges. Die Kultur des Innehaltens, des Stehenbleibens,… Müßiggang und rechte Anstrengung weiterlesen

Annehmen, so wie ich bin

„solange du es nicht lustig findest, kannst du doch auch nicht glücklich sein“ Diese Bemerkung hat einmal eine gute Freundin in einer Textnachricht von sich gegeben und ich hatte den Impuls, sie mir zu notieren. Der Kontext ist dabei zweitrangig. Wenn ich diesen Satz lese, kann ich eine vielseitige Bedeutung für mein Leben dahinter erkennen.… Annehmen, so wie ich bin weiterlesen

Über Alleinsein und Einsamkeit

Liebe Leserin, Lieber Leser, dieser Text hat die bisher längste Bearbeitungszeit beansprucht, nämlich circa 5 Monate. Natürlich nicht durchgehend, sondern mit vielen Pausen, insbesondere aufgrund meines 2017er-Sommerlochs, das ich im Artikel noch einmal erwähnen werde. Dennoch finde ich, dass er sehr rund geworden ist, einen roten Faden hat und auch deswegen bin ich sehr zufrieden… Über Alleinsein und Einsamkeit weiterlesen

Sommerloch

Liebe Leserin, Lieber Leser, dies ist ein etwas ungewöhnlicher Blogpost von mir. Es ist der erste seit drei Monaten, nachdem ich im Sommer 2017 nach einigen emotionalen Turbulenzen ausschließlich Texte zur eigenen Verarbeitung geschrieben habe. In diesem Artikel möchte ich Auszüge aus meinen Notizen zu bestimmten Erlebnissen mit dir teilen. Bitte verstehe, dass ich bestimmte… Sommerloch weiterlesen

Liebst du dich selbst?

Betrachtung meines Lebens (mit einer kleinen Behinderung) Bevor ich mit diesem Text anfange, möchte ich klarstellen, dass ich mir bewusst und auch sehr dankbar dafür bin, dass ich ein Leben mit hoher Qualität führen darf. Ich bin gesund, habe keine nennenswerten körperlichen Einschränkungen, lebe in einer eigenen Wohnung und finanziell geht es mir auch gut.… Liebst du dich selbst? weiterlesen

Neuland

Liebe Leserin, lieber Leser, ich habe bemerkt, dass ich in den letzten Wochen in vielerlei Hinsicht Neuland betreten habe und mir ist aufgefallen, dass ich dieses Wort neuerdings auch in meinem persönlichen Tagebuch mehrmals verwendet habe. Diese Erkenntnis hat mich dazu geführt, einen Text über meine neuesten Erfahrungen mit dir zu teilen. Da wäre zuallererst… Neuland weiterlesen

Wenn es drunter und drüber geht

Liebe Leserin, lieber Leser, mir ist bewusst geworden, dass das Führen eines Blogs eine ganz spezielle Reise ist.  Und gerade bei meinem Blog „authentisch sein“ finde ich es sehr wichtig, dir mitzuteilen, wo ich gerade stehe. Mit allen Höhen und Tiefen. Na gut, fast allen. Ich habe den Bloglaunch auch bewusst in einer für mich intensiven Phase gemacht. Es… Wenn es drunter und drüber geht weiterlesen