Farben

Diesen Text habe ich vor drei Jahren (2017) geschrieben. Irgendwie hat er es bis jetzt nicht auf den Blog geschafft. Beim Durchwühlen meines persönlichen Textarchives bin ich draufgekommen, dass jetzt möglicherweise der richtige Zeitpunkt gekommen ist, ihn zu veröffentlichen.

Wir reden alle von demselben 
Und trotzdem spricht jede*r anders 
Es sind nur verschiedene Facetten 
Die sich vor demselben Weg vereinen 
 
Jede*r auf ihre Art und Weise 
Trägt ihren Teil zum großen Ganzen bei 
Das Schiff wird von vielen Völkern bewohnt 
Und in eine gemeinsame Richtung gelenkt 
 
Hot and cold 
Rock and roll 
Black and white 
Shame and pride 
 
Ich sehe dich nun etwas klarer 
Da wo du deine Maske ablegst 
Kommen deine wahren Farben 
Immer stärker zum Vorschein 
 
Da wo ich dich hüllenlos sehe 
Verliere ich die Angst vor meinem Untergang  
und die Begierde nach deiner Anmut 
Ich sehe die Verbundenheit in allem, das existiert 
 
Pureness and blindness 
Fullness and emptiness 
Pride and shame 
It’s all the same